Ausbildung mit Heimvorteil

Erstellt am 1. August 2014 · zu Allgemein

Für drei junge Herren aus Blankenburg beginnt ab 01.08.2014 ein neuer Lebensabschnitt. Felix Weibel (16), Luca Alexander Celic (17) und Robin Kaldenbach (25) v.l. erlernen den Beruf des Fachinformatikers bei der NetCo und dem verbundenen Unternehmen Microvista.

Mit der hohen Ausbildungsquote sichert sich NetCo und Microvista seinen eigenen Firmennachwuchs, um den Fachkräftemangel zu begegnen und junge Menschen in der Region halten zu können. Dass diese Rechnung aufgeht, beweist das gerade abgelaufene Ausbildungsjahr. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung konnten alle Jungfacharbeiter in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen werden.

Geschäftsführer Dr. Lutz Hagner unterzeichnete die Ausbildungsverträge für die zukünftigen Softwarespezialisten. Die jungen Herren werden bei NetCo und Microvista vielseitig eingesetzt. Die sehr anspruchsvolle Ausbildung erfolgt praxisnah.

Damit die Auszubildenden ihre Aufgaben meistern und erlernen können, erhält jeder einen Mentor im jeweiligen Fachbereich, in dem er eingesetzt ist. Die Ausbildungsbeauftragen Dr. Bert Reimann, Dr. Anett Zuber und Jeannette Siering freuen sich auf diese Aufgabe.

Wichtig ist, dass die Azubis positiv denken und etwas wagen und gleichzeitig, dabei auch vom Wissen der „alten Hasen“ im Unternehmen profitieren.
so betonte Dr. Lutz Hagner.

Die Arbeit und Begeisterung für die Softwarenentwicklung geht bei den meisten über die eigentlichen beruflichen Fähigkeiten hinaus. Dieses Spezialwissen ist es auch, die das Arbeiten bei NetCo und Microvista besonders interessant und anspruchsvoll macht.

Im Oktober geht es das erste Mal zum Berufsschulunterricht nach Magdeburg. Anfangs werden sie sich sicher noch ein wenig beschnuppern und kennenlernen, bevor der theoretische Unterricht beginnt. Neben den üblichen Fächern wie Deutsch, Englisch und Sport wird noch Informatik auf dem Stundenplan stehen.

Bereits seit 1997 bildet NetCo erfolgreich aus. Das Spektrum erstreckt sich dabei vom Fachinformatiker über den IT-Systemelektroniker bis zum Bürokaufmann. Hinzu kommen Auszubildende aus Bildungseinrichtungen, die eine praktische Ausbildung erhalten. Regelmäßig absolvieren auch Studenten ihre Praktikumssemester in Blankenburg und fertigen hier ihre wissenschaftlichen Arbeiten an.